Nach dem Erfolg ihres Albums „Aufstieg“ und zahlreichen bejubelten Auftritten war es in letzter Zeit ein bisschen ruhiger um Hannah. Doch die Schlager-Rockröhre war nicht untätig – sie arbeitete mit Feuereifer an ihrem neuen Album, das diesen Sommer erscheinen wird. „Ich schreibe meine Lieder selbst – und dafür nehme ich mir ausreichend Zeit, damit ich am Ende wirklich voll und ganz hinter jedem einzelnen stehen kann“, verrät sie. „ich will auch immer etwas Neues entdecken, Themen, die nicht schon Tausendfach besungen wurden.“

Das ist ihr mit dem Vorboten ihres Albums äußerst originell gelungen. In „Mama“ geht es… um Schuhe. Um eine ewige Liebesbeziehung, die vor allem Frauen gut verstehen. Schuhe, diese Wunderwaffe, die gegen Kopfweh, Herzschmerz und Alltags-Blues so wunderbar wirkt, wurden garantiert noch nie so mitreißend besungen. „Mama – nimm mi mit zu dir und stell mi in dein Schrank“ ist der verführerische Refrain, der aus dem Schuhregal schallt.

„Ich liebe Schuhe und habe unglaublich viele zuhause stehen. Mein Mann hat mir extra ein Glasregal gebaut, das sich rund ums Schlafzimmer zieht, damit ich alle unterbekomme“, lacht die „High-Heel-Jägerin“ verschmitzt.

Für ihre Ode an dieses sympathische Laster hat Hannah wieder einmal einen neuen Sound gefunden – statt harter, rockiger Klänge lädt sie mit sommerlich-leichten Latino-Rhythmen zum Tanzen ein. Mit den passenden Schuhen kann man auch gar nicht anders…

Auch sich selbst hat die quirlige Tirolerin wieder einmal neu erfunden. „Das passiert bei mir ganz automatisch. Im Leben verändert man sich einfach – und bei mir verändert sich dann auch mein Aussehen.“ Den „Lack und Leder“-Look mit alpinen Touch tauschte sie ein gegen schwingende, farbenfrohe 50er-Jahre-Kleider, den wilden Kurzhaarschnitt gegen eine lange blonde Mähne. „Ich fühle mich sehr wohl mit meiner Weiblichkeit – und das will ich zeigen.“ Ach ja, und natürlich hat sie auch jede Menge aufregende Schuhe für den neuen Look – aber das versteht sich ja von selbst.

Die Single „Mama“ ist bereits digital erhältlich.

Quelle: Presse MCS Berlin
DISKUSSION - Hinterlasse einen Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here