Mit „Rosenfeuer“ erschien am 17. August 2018 der mit Spannung erwartete Nachfolger von Christin Starks zweiten Ariola-Album „Hier“. Nachdem „Hier“schon mit einem ersten Charteinstieg auf Platz 77 brillierte, schafft Christin Stark mit „Rosenfeuer“ nun den endgültigen Durchbruch und steigt mit einem hervorragenden 30. Platz in die Top 30 der Offiziellen Deutschen Charts ein. In Österreich stieg das Album sogar auf Platz 19 ein, in der Schweiz auf Rang 63. Das sind die besten Platzierungen ihrer Karriere und sie belegen, dass der Erfolgsweg der sympathischen Sängerin weiter nach oben geht. Ihre ständige künstlerische Weiterentwicklung hat somit Früchte getragen. So hat sie z.B. auch die aktuelle Single „Herz zurück“ selbst geschrieben.

Zum Entfachen und Anschüren der Flammen auf „Rosenfeuer“ stand ihr als Produzent einmal mehr ihr bewährter Studiopartner Matthias Reim zur Seite. Die Aufnahmen fanden im „STARK-REIM“-Studio statt“. Zum weiteren Kompetenzteam, das die sympathische Sängerin im Verlauf des Entstehungsprozesses um sich scharte, gehörten u.a. Hans-Joachim Horn-Bernges (Howard Carpendale, Helene Fischer, Andrea Berg, Nino de Angelo, Michelle), Justin Balk (Udo Lindenberg), Amadeus Crotti (Matthias Reim, Tom Jones) und Felix Gauder (Vanessa Mai, Fantasy, Maite Kelly).

Wer sich von Christin Starks Live-Qualitäten überzeugen will, kann das im Herbst auf Tour mit Beatrice Egli tun.

Markus Hartmann (Vice President Ariola & RCA GSA) zum Charteinstieg: „Christin Stark ist eine wunderbare neue Künstlerin im modernen Schlager. Entdeckt von Matthias Reim, der auch das sehr starke 2te Album Rosenfeuer mit Ihr produziert hat. Wir freuen uns sehr, dass Christin damit in die Top #30 der Albumcharts eingestiegen ist und mit Rosenfeuer schon jetzt viele neue Fans gewonnen hat“.

Quelle: MCS Marketing & Communication Services
DISKUSSION - Hinterlasse einen Kommentar