dsmeloyDSM: Stellst du dir persönlich ein Band Comeback vor?

Eloy de Jong: „Ich habe seid mehreren Jahren schon gesagt, auch in der Presse, das ich das gerne machen will. Aber was wichtig war wir haben einander lange nicht getroffen. Den Lee und den Benjamin habe ich seit 15 Jahren nicht mehr gesehen. Aber vor 1 1/ 2 Monaten haben wir dann in Amsterdam ein Treffen gehabt, das erste Mal nach 17 Jahren zu viert in einem Raum. Am Anfang war das ein bisschen komisch, weil man kannte sich eigentlich wirklich gut, aber nach so einer langen Zeit auch nicht mehr. Wir haben geredet, einen Wein getrunken, schön etwas gegessen und dann war es wie in alten Zeiten. Und wir haben auch gefühlt das wir so etwas gemeinsames Teilen miteinander. Und wir haben, denke ich, alle gebraucht unsere eigenen Wege zu gehen. Aber ich denke die Zeit und der Moment ist jetzt da, vielleicht zu viert etwas zu machen.

DSM: Gibt es dieses Jahr von dir ein Solo Album oder eine neue Single?

Eloy de Jong: „Ich bin gerade im Studio mit einem Holländischen Producer Niels Megens und er hat einen supertollen Song für mich geschrieben, den haben wir jetzt aufgenommen und mein Plan ist es irgendwann in den nächsten Monaten ihn zu veröffentlichen. Aber heutzutage im Musik Business muss man schon mehr haben als einen guten Song. Ich denke jetzt nach wie ich das Marketing Technisch mache will, ich brauche viel Fernsehen, viel Presse dabei. Deshalb ist es schön das es losgegangen ist mit den Auftritten. Für mich zum Beispiel war es schön, das auch heute am Flughafen wieder so viele Fans waren da. Überall wo ich Shows habe, sind viele Fans da. Und das ist weil – wir sind zusammen aufgewachsen und wir die Vergangenheit wieder feiern können.“

DSM: Wie war das Treffen für dich mit deinen ehemaligen Band Kollegen?

Eloy de Jong: „Ja wie gesagt, es war super der Anfang ein bisschen – uhh, wie geht das (Eloy lacht) – aber dieser Schritt war so wichtig, um über eine Reunion zu reden. Aber was viele Leute natürlich nicht wissen das wir uns solange nicht gesehen haben. Da braucht man zuerst wieder so ein Treffen um sich wieder nett zu finden, um wieder so etwas anzufangen. Aber es war super.“

DSM: Gibt es einen Punkt, wo du die Zeit gerne noch einmal zurück drehen oder etwas ändern würdest?

Eloy de Jong: „Ich habe mir ganz oft überlegt, das ich hätte gerne alles mehr genossen. Wenn man in einer Rollercoster, wie in so einer erfolgreichen Boyband ist, dann ist jeder Tag besser als der andere. Die 1. goldene Schallplatte, wow dann die 2. und die 3. und das geht so weiter, man genießt nur und lebt nicht den Moment. Und jetzt wenn man ein bisschen älter ist, guck man zurück und jetzt wo ich wieder auf der Bühne stehe, genieße ich viel mehr den Moment. Wir waren auch so jung damals, das kommt auch dazu. Ich bin ganz froh und sehr dankbar das ich jetzt eine 2 .Runde machen kann und das da so viele Fans mich unterstutzen.“

DSM: Es gibt einige Bands die ein Comeback nur des Geldes wegen machen. Würdest du ein Comeback auch nur eingehen aus finanziellen Gründen? Oder eher für eure noch heutigen Fans?

Eloy de Jong: „Der Bastiaan hat eine ganz erfolgreiche Produktionsfirma in Holland, er produziert Theaterstücke, schreibt Bücher, er moderiert. Ich habe ein ganz erfolgreiches Business im Fernsehen, ich entwickle TV Formate, es geht uns ganz gut. Also wegen des Geldes machen wir es nicht. Natürlich verdient man auch Geld damit, aber es ist nicht so das wir brauchen Geld und es deswegen machen. Würde das der Grund sein, würde das kein Erfolg werden.“foto

DSM: Wo können deine Fans dich demnächst in Deutschland sehen?

Eloy de Jong: „Ich weiß das ich 3 Oktober in Oberhausen bin. (Eloy lacht) Aber wir sprechen die nächste Woche mit anderen Booking Agenten um noch mehr Shows in Deutschland und andere Ländern zu machen, denn die Nachfrage ist da und ich habe die Shows und natürlich die Fans sehr vermisst. Alle Informationen – News – Termine-Autogrammwünsche – gibt es auf Facebook unter ELOY Info (https://www.facebook.com/ELOY.Info/timeline).“

DSM: Vermisst du die alten Zeiten mit Bastiaan, Lee & Ben auf der Bühne zu stehen?

Eloy de Jong: „Sicherlich, ja ich vermisse das wirklich und sage das auch immer. Ich bin froh, das wir jetzt den Schritt getan haben um hoffentlich was zusammen zu machen. Ich finde es jetzt schon super solo Auftritte zu machen, aber zu viert wäre das noch en bisschen besser, glaube ich.“

DSM: Gibt es etwas, was du deinen Fans auf diesem Weg sagen möchtest?

Eloy de Jong: „Was ich sagen will „Love is Everywhere“ und das stimmt. Ich hatte in meinem Leben viele Höhepunkte aber auch ganz viele Tiefpunkte mitgemacht. Aber so wie ich jetzt im Leben steh – Privat ist alles in Ordnung, ich habe eine ganz liebe Tochter, Indy da bin ich so stolz drauf – und das sind Sachen, die sind ganz wichtig. Feiere das Leben da ist so viel Scheisse in der Welt und versucht miteinander gut auszukommen.“

Zum Auftritt:

Perkins Park in Stuttgart lud ein zur 90er Party der Gast zum Motto war kein geringerer als Eloy de Jong (ehemaliges Mitglied der Boyband Caught in the Act). Um 23:15 Uhr verkündete der Moderator es geht los. Jubel und einiges Gekreische war zu hören. Das Intro begann und mit dem Song „Forever Friends“ begann Eloy seine 40 minütige Show mit Teil 1.

Alle sangen mit. Es war eine gigantische die Stimmung der meist weiblichen Lady´s allen Alters im Publikum. Nach dem Song begrüßte Eloy alle und er freute sich in Stuttgart sein zu dürfen. Es folgten noch Titel wie „Babe“, „My Arms keep missing you“ & „Forever Friends“ danach gab es eine 15 minütige Pause und der DJ heizte mit den 90er Songs dem Publikum richtig ein.

Um 00:30 Uhr verkündete der Moderator das nach dem 2 ten Showteil Eloy in einem anderen Teil des Perkins Park Gebäude eine Autogrammstunde gibt. Alle freuten sich.

Es erklang „We belong Together“ und Eloy betrat zum 2-mal die Bühne. Dann erzählte Eloy das der nächste Song „Angel in Disguise“ sein Solo Song  den er 2004 nur in Holland veröffentlicht hat. Eine wunderschöne Ballade. Fehlen durfte auch nicht „You know“. den Eloy zu Caught in the Act Zeiten mit Lee im Duett sang.

foto 2Dann wurde es peppiger mit dem Cover von den Eurythmics „Here comes the Rain again“ gab Eloy nochmal so richtig Gas. Dann war auch der schönste aller Auftritte zu Ende, aber nicht ohne diesen Titel mit dem damals alles angefangen hat. Natürlich die Fans wissen was nun kommt „Love is Everywhere“ dazu erzählte Eloy das sie bei GZSZ sich 1996 selbst gespielt haben und diesen Song überall sangen. Sei es auf einem Geburtstag, in der Bar oder in einem Einkaufsladen.

Zum Abschluss sagte Eloy nochmal wo die Autogrammstunde ist und er sich auf alle freut. Die Tanzfläche leerte sich schlagartig und alle strömten zum besagten Gebäude. Wo schon eine lange Schlange stand. Man musste die Treppe runter in eine kleine Bar die extra dafür vorbereitet wurde. Artig warteten alle geduldig bis sie dran waren ihrem Idol Hallo zu sagen. Und Eloy schrieb Autogramme und machte Fotos mit allen bis zum frühen Morgen.

Vielen Dank für deine Geduld Eloy es war unvergesslich. „Love is Everywhere“

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here