Es war nicht nur eine Messe, nein, es war auch ein Branchentreff der Deutschen Musikindustrie in Oberhausen. Viele Entscheidungsträger aus allen Belangen der deutschen Musik waren vertreten: Labels, Verlage, Produzenten, Singer-Songwriter, Künstler, Künstlermanager, Booker, Grafikdesigner, Fotografen, Videoproduzenten, Vertriebe, Musikpromoter, Merchandising, Produktmanager, Deejays, Veranstalter, Clubbetreiber und viele mehr. Man konnte ganz bequem bereits vorhandene Kontakte pflegen oder neue knüpfen, was von Künstlern und Ausstellern gerne und umfangreich in Anspruch genommen wurde.

Auch ein Team vom WDR war vor Ort und begleitete das Popschlager-Duo „NEON“ (Andi Robitzky und Tom Reese).

An ca.51 Messeständen der jeweiligen Aussteller konnte man sich sehr umfangreich informieren oder sich austauschen. Ebenso bei Vorträgen aus verschiedenen Sparten.

– Im Einzelnen: Spielend Geld verdienen als Musiker mit der GVL (Dirk Löwenberg/Lothar Münner)

– Aktuelle Rechtstipps für den täglichen Umgang im Künstlergeschäft (Thomas Dahmen)

– Aufgaben eines Musikverlages (Prof. Dr. Christian Baierle)

– Selbstvermarktung von Künstlern (Gabriele Skarda)

– Streaming Boom in der Schlagerbranche (Frank Leffler/Henning Rehbein)

– Ticketmaster Artist Services (Ben Oertel),

– Die GEMA verstehen (Matthias Dengg)
– Erfolgreiche Medienarbeit (Jörg Mandt)

– Geheimnisse für den Erfolg in der Schlagerbranche (Sören Janssen)

Experten aus der Musikindustrie teilten ihr Praxiswissen exklusiv mit den Fachbesuchern.

In einer Diskussionsrunde einiger namhaften Persönlichkeiten aus verschiedenen Bereichen u.a. Markus Krampe (Pro Event, Mister Òle), Michael Röttgens (Musikproduzent u.a. für Kylie Minogue, Tom Jones, DJ Ötzi).

Durch die Diskussion führte Moderator Oliver Margies. Hier zugegen war auch der „König von Mallorca“ Jürgen Drews. Es wurden in dieser regen Diskussion u.a. Themen aus und über die Schlagerbranche offen angesprochen.

Auch in einer Podiumsrunde mit namhaften Künstlern des Schlagers u.a. Gaby Baginsky, Angelique Sendzik, Sandy Wagner oder Tanya Sommer und verschiedenen bekannten Moderatoren von Internetradios z.B. Deutsches Musik Radio (Matthias Lutz) wurde die momentan vorhandenen Probleme in der Darstellung oder den leider nicht mehr vorhandenen Möglichkeiten sich den Fans im Radio zu präsentieren.

Kein Sender möchte Schlager mehr spielen, somit fällt eine große Plattform des „Bekanntwerdens“ für die aufstrebenden und bereits etablierten Künstler weitestgehend weg.

Trends und Künstler die im kommenden Jahr der Trend sein könnten hatten die Möglichkeit sich bei Auftritten vorzustellen oder zu präsentieren: Michael Fischer, der momentan mit seinem neuen Song „Mehr als mein Leben“ seine Fans und die DJs begeistert. Sein neues Album ist voraussichtlich für Mai als VÖ geplant.

Max Weyers stellte Songs aus seinem Ersten Album „Eins“ vor, Phillip Godart stellte sich mit Liedern aus seinem umfangreichen Repertoire vor, Das Duo „Wir“ (Martin Scholz (Touché) und Caro Behma), Markus Becker, der einige Songs aus seinem neuen Album vorstellte. Isi Glück, bekannt durch ihre Auftritte auf Mallorca.

Außerdem wurde Schlager Kult Awards an die „Macher“ hinter den Produkten verliehen. So erhielt SMAGO den Award in Gold. Markus Krampe bekam einen Schlager Award für seine langjährigen erfolgreichen Veranstaltungen im Bereich Schlager.

Zum Abschluss der Messe fand dann noch die Aftershowparty mit der Deluxe Radio Band, in der auch der Gewinner des Supertalents Jay Oh Mitglied ist, statt.

Fazit: Eine durchaus sehr gelungene Veranstaltung die die beiden Organisatoren Haiko Schulte Siering und Michael Lange hier ins Leben gerufen haben. Man kann nur gratulieren und dass ihre Veranstaltung in den nächsten Jahren hoffentlich eine feste etablierte Institution werden wird.

Text: Gabi Breuer-Konze

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here