Unbenannt-1DSM: Wie bist Du dazu gekommen Songs zu schreiben?

Tom Marquardt: Mich interessiert die Musik und das Musik machen schon von Kindesbeinen an. In meinem Kopf schwirren im Grunde ständig Melodien herum. Was liegt also näher, als diese in Songform zum Klingen zu bringen?

DSM: Wie lange spielst du schon Gitarre?

Tom Marquardt:  Auch im Grunde seit dem ich weiß, dass man mit dem dicken Ding mit den 6 Seiten Musik machen kann!

DSM: Hast Du ein gewissen Traum? Für wen du gerne mal einen Song schreiben möchtest.

Tom Marquardt: Da könnte ich jetzt eine ganze Palette von Künstlern aufzählen, einige davon singen ja bereits Songs von mir… Am Ende findet jeder Song seinen Interpreten und umgekehrt. Aber für Heidi Klum wär nicht schlecht…  😀 Oder singt die gar nicht? 😀 

DSM: Was war bislang Dein größter Erfolg?

Tom Marquardt: Das ich für Künstler wie Costa Cordalis, Rosanna Rocci, die Paldauer, Marc Pircher, Menowin, NIC, Anna Maria Zimmermann u.v.m. Songs machen darf oder durfte, die zum Teil das Licht der Charts erblickten. Oder, dass sich aktuell zwei Songs auf dem  Michael Wendler Charts- Album  befinden, die wir zusammen geschrieben haben. Aber der größte Erfolg ist, dass mir das Komponieren und Texten immer noch extrem viel Spaß macht!

DSM: Wann würdest Du sagen „Ich habe es geschafft?“

Tom Marquardt:  Ich hoffe nie… Wer sagt „ich hab’s geschafft“ hat schon verloren… Ich denke, in dem Moment geht der ganze kreative Druck und die kreative Lust verloren.

DSM: Woher nimmst du die Inspiration für neue Songs?

Tom Marquardt:  Ich glaube das Leben mit seinen Höhen und Tiefen ist  Inspiration schlechthin… Die schönsten Liebeslieder entstehen doch aus Verlust!!!

DSM: Welche großen Projekte stehen für die Zukunft an?

Tom Marquardt: Ich freue  mich auf die nächsten Monate, da hab ich ein paar schöne Songs, wie ich finde J mit Willi Herren, Costa Cordalis, Buddy, Steirerbluat, Rosanna Rocci, Lorenz Büffel, Mike Bauhaus usw. am Start… Sind doch einige geworden, wie mir gerade auffällt 😀 Und was „ganz Großes“ steht für den Sommer an, dass darf ich aber leider noch nicht verraten…

DSM: Siehst du dich als Talentscout? Um neue Talente zu fördern.

Tom Marquardt:  Na,  als Talentscout sehe ich mich nicht wirklich, aber mir macht es trotzdem immer wieder Spaß mit talentierten und „frischen“ Künstlern zu arbeiten, die ernsthaft und wahrhaft Bock auf Musik haben.

DSM: Haben deine Texte alle autobiografische Züge? Oder sind sie alle frei erfunden?

Tom Marquardt:  Beides!

DSM: Möchtest Du den Lesern von Das Schlager Magazin noch etwas sagen?

Tom Marquardt: Ich wünsche denen, die bis hierhin gelesen haben einen Mega- Sommer!!!

Weitere Infos findet ihr unter www.tommarquardt.de

DISKUSSION - Hinterlasse einen Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here