andrestadeKnappe 20 Jahre ist es nun her, dass André Stade mit dem Titel „Feuer, Wind und Eis“ in der Schlagerszene Fuß fasste und aufhorchen ließ. Seitdem ist er fest in der Schlagerwelt verankert und konnte bereits viele Preise abräumen – so schaffte er es mit „Jeanny wach auf“ auf den zweiten Platz des Eurovision Song Contest 1996 und gewann bei den Deutschen Schlager-Festspielen 1997 mit „Weil du so bist wie du bist“ den dritten Platz, die „Bronzene Muse“. Auch im Folgejahr konnte er diesen Erfolg mit „Weil ich wahnsinnig bin“ halten.

Nun erscheint sein brandneues Album „Im Leben“ und sorgt in der Schlager-Szene deutlich für Aufruhr. Und das auf jeden Fall im positiven Sinne: Wer meint, schon alles im deutschen Schlager gehört zu haben und alles zu kennen, der wird hier umdenken müssen.

Nicht nur textlich, sondern auch musikalisch gibt es jederzeit für Jeden etwas. Dass die Songs zwar für die ruhigen Pop-Rock-Momente perfekt sind, aber auch die Partylöwen unter uns zufriedenstellen, ist eine große Stärke des Albums. Auch Menschen, die sich in Gedanken oft mit dem eigenen Leben beschäftigen, bekommen hier noch viel mehr: den sprichwörtlichen Soundtrack für all die unterschiedlichen Momente des Lebens, hin und wieder einen herzhaften Schubs in die richtige Richtung und immer wieder motivierende Hymnen.

Eine Zusammenstellung außergewöhnlicher Hits, die gleichzeitig höchst substanzvoll und emotional wie auch partytauglich daherkommen. André Stade bringt mit diesem Album etwas, das im Schlager-Bereich unbedingt in

Mode kommen sollte: nämlich moderne Musik, die alle Generationen von Schlagerfans – aber auch Musikbegeisterte an sich! – mitreißen kann und verbindet. Frischer Wind im Genre, der hoffentlich noch sehr lange wehen wird. Danke, André, für dieses grandioses Album!

Quelle: TELAMO Musik & Unterhaltung

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here